Eine Afrika Reise hinterlässt Spuren und erweitert den Horizont. Eine Wildlife Safari im Kruger Nationalpark Südafrikas oder in Mosambik lässt kaum jemanden unberührt.k safari kundin am limpopo fluss südafrika

 

Warum unsere Afrika erfahrene Kundin Ina neben Elefanten auf einmal die Vogelwelt des Kruger Parks interessiert, warum Sandra nach ihrer letzten Safari nicht den Rückflug nach Ibiza genommen hat, und warum Andrea und Familie ihre geplante Busch & Beach Safari später durchführen, erfahren Sie hier.

September 2020

Hallo Beate, wir hatten wunderschöne Tage im Safari Camp. Unsere gebuchte Safari "Greater Kruger Nationalpark Südafrikas in deutscher Sprache" war von der Anreise bis zur Abreise supi organisiert, danke dafür nochmal, Beate. Das Restcamp hat eine einmalige Lage mitten in der Wildniss und ist bestens ausgestattet. Die Besitzer Sandy und Terry waren immer herzlich und wir haben uns rundum wohl gefühlt. Die Safaris und der Morning Walk mit bewaffnetem Ranger waren ein einmaliges Erlebnis. Wir haben unglaublich viel über die überwältigende Tier- und Pflanzenwelt Südafrikas erfahren und sehr viele Tiere beobachtet. Unser Highlight war eine große Löwenfamilie mit vielen Babys, die wir fast eine Stunde beobachten konnten, da sie unseren Heimweg zum Camp versperrten.

Ganz liebe Grüße Simone und Hans-Jürgen aus Bernburg

Juli 2020

Hallo Beate, vielen Dank vor allem  für die insgesamt sehr professionelle und kundenfreundliche Handhabung unserer corona-bedingten Stornierung. Da könnte sich manches Flugunternehmen ein Scheibchen von abschneiden. Dann hoffentlich bis bald für eine erneute Buchung. Wir werden in jedem Fall auf dich zurück kommen. Bis dahin bleib gesund. Beste Grüße von der ganzen Reisegruppe.

Stefan wollte samt Familie im Juli den Greater Kruger Nationalpark erkunden

Juni 2020

Im Februar hatten unsere zwei Jungs eine sehr spontane Urlaubsidee: Wieder mal auf Safari nach Afrika mit der ganzen Familie! Wir hatten weder eine Idee wohin, noch was der Spass kosten sollte, nur unsere 2,5 Wochen Urlaub im April waren reserviert. Mit dieser Idee haben wir dann wieder Beate von KrugerPark SafariScout.com konfrontiert und waren offen für alles. Beate hatte auch beim letzten Mal genau den richtigen Afrika Urlaub für uns zusammengestellt. Herzlichen Dank für die tolle Organisation! Ganz schnell hat sie uns eine tolle Reise mit Safari, Camping, Beach und jeder Menge Abenteuer zusammengestellt. Genau richtig auf uns abgestimmt, und wir haben uns riesig gefreut und konnten es kaum erwarten bis es losgeht! Leider kam dann Corona dazwischen und wir mussten unser Abenteuer erst mal auf Eis legen. Aber wir sind in Kontakt und werden sobald wie möglich wieder nach Afrika reisen!

Andrea und Familie aus der Schweiz wollten den Greater Kruger Nationalpark und die mosambikanische Seite bis hin zum Indischen Ozean erkunden

Mai 2020

Drei wundervolle Tage im Tsakane Camp haben unsere Erwartungen nach einer naturnahen Erfahrung in der Wildnis Afrikas mehr als übertroffen. Die Lodge inmitten des Greater Kruger Parks ist sehr geschmackvoll eingerichtet. Die Nachmittagsstunden am plätschernden Pool und die leckeren Abendessen am offenen Feuer in gemeinsamer Runde sind unvergessen. Die äußerst sympatischen Gastgeber setzen sich auch für den Natur- und Tierschutz im Naturreservat ein. Man kann dort an einem Volunteer Project teilnehmen. Dadurch bekamen wir sehr engagierte und lehrreiche Führungen zu Fuss und im Jeep, die uns den respektvollen Umgang mit den Wildtieren zeigten. Die sehr herzlichen Menschen dort ermöglichten uns unvergessliche Erlebnisse in der Natur sowie einen wunderschönen Aufenthalt in der Lodge - immer verbunden mit einem guten Gefühl für Sicherheit. Wir freuen uns, bald wieder zurück zu kommen.

Martina & Hella aus Berlin - Hella musste aufgrund der Corona-Reisebegrenzungen ihre Teilnahme am Naturschutz Projekt vertagen

April 2020

Liebe Beate,
hier ist dein Stammkunde Hans-Jürgen. Ich frage mich wie es Dir zu Corona Zeiten geht? Kannst du überleben? Meine letzte Safari war die beste Tour. Ich hoffe du überlebst mit deiner aussergewöhnlich guten Beratung.

Viele Grüße, Hans-Jürgen aus dem Schwarzwald

k safari gäste tskane krugerpark südafrika

März 2020

Unter atemberaubendem Sternenhimmel mit einem kühlen Bier am offenen Feuer zu sitzen und über den vergangenen Tag zu reden, darüber, was man zusammen erlebt,  geschafft und gelernt hat, das war neu für mich. Ob wir Steine geschleppt und Rinnen damit verfüllt, Kakteen gekillt, Wasserstellen geprüft, Pflanzen bestimmt oder Tierstimmen geortet haben, jeder Tag war etwas Besonderes, eine Begegnung mit der Natur, wie man sie als normaler Tourist niemals erlebt. Im Zelt schlafen, den Reißverschluss auf- und gleich wieder zuziehen, damit sich kein Tier reinschleicht, nachts den Gang zur Toilette wagen – es könnte ja ein Elefant vorbeikommen - das alles war Abenteuer pur! Tiere, die uns über den Weg liefen, Impalas in Scharen, Zebras, Kudus, Giraffen, Elefantenherden, im tiefen Gras ein gähnender Löwe. Lernen, wie die Bäume und Sträucher heißen und wie sie von Tieren und Menschen genutzt werden - das war spannender als ein Krimi. Fantastisch die Abende nah am campeigenen Wasserloch, das in der Dämmerung durstige Tiere anlockt! Eine Giraffe mit ihrem Baby, eine ganze Warzenschweinfamilie, natürlich Impalas,  Zebras, Antilopen. Ausflüge zu imposanten Aussichtspunkten, zum Olifants River und mitten hinein in den Kruger Park, wo sich die Touristen tummeln, aber auch versteckte Plätze zu finden sind, wo Nilpferde sich im Wasser suhlen und sich ein Elefantenbulle uns in den Weg stellte und nicht vorbeilassen wollte. Ein Schreck, der uns den Atem anhalten ließ! Aber gut geschulte Guides meistern auch gefährliche Momente. Ich habe mich mit Dankbarkeit und Wehmut verabschiedet und weiß ganz sicher: Ich werde wiederkommen!

Jule aus Frankfurt/M. war als Volunteer beim Freiwilligen Projekt dabei und hat schon das nächste Projekt gebucht

März 2020

Meine Busch und Beach Reise hat wunderbare Abgeschiedenheit in unberührter Natur in den Nationalparks des nördlichen Südafrikas mit entspanntem Strandleben in Mosambik perfekt verbunden. Im Zelt im Kruger Park unterm Sternenhimmel beim Knurren von Löwen einzuschlafen, oder im Strand Appartment auf den Dünen von Tofu den Indischen Ozean rauschen zu hören - diese Momente sind unvergesslich! Unsere Guides haben es geschafft, uns nicht nur die großen Tiere Afrikas nahe zu bringen, sondern uns auch für die unglaubliche Vielfalt der Vogel- und Pflanzenwelt zu begeistern.

Ina aus Krefeld

Februar 2020

Im Februar habe ich das Freiwilligen Projekt mitgemacht und war einen Monat lang Teil des Tsakane Conservation Teams im Balule Reservat. Ausserdem habe ich auf einer Safari viel Interessantes im Kruger Nationalpark erlebt. Die Arbeit war zum Teil in der Hitze sehr anstrengend, aber die Erlebnisse dabei eine unbeschreibliche Erfahrung. Man sieht viele Wildtiere mitten in der Natur und lernt einiges über sie. Die Arbeiten, die man dort ausübt, sind sehr wichtig für das Reservat. Wenn man später Ergebnisse dazu einsieht, kann man sich sicher sein, etwas Sinnvolles getan zu haben. Wir haben unter anderem analysiert, welche Gebiete des Reservats bereits übergrast sind, und Maßnahmen entworfen, die die Tiere zu anderen Regionen mit ausreichend Futter leiten.

Lilli aus Hessen